Pilger treffen Sesshafte – Mittelalter trifft Neuzeit

Begegnungen der besonderen Art

Zu Beginn dieser Woche hat sich «Nachtclub»-Moderator Ralph Wicki mit zwei Hörerinnen und zwei Hörern von Radio SRF 1 zu Fuss auf einen rund 240 km langen Weg gemacht. Es sind dies Andrea Reber (36) aus Bern, Marie-Therese Zgraggen (63) aus Altdorf (UR), Noël Emmenegger (24) aus Hettenschwil (AG) sowie Frowin Bachmann (52) aus Rom. Zusammen sind sie auf dieser Pilgerreise unterwegs wie im Mittelalter – in zwölf Tagen von Basel nach Freiburg. Auch die Bauernfamilie von «Schweiz aktuell», die Familie Dietschi aus Kestenholz, führt im Schatten des Schlosses Neu-Bechburg für drei Wochen ein mittelalterliches Leben wie vor 500 Jahren. Die erste Woche endete bei hochsommerlichen Temperaturen mit einem Markttag, die zweite Woche nahm ihren Lauf bei Regen und markant kühleren Temperaturen.

Pilgern wie im Mittelalter.

 

Zu einem Treffen der besonderen Art kommt es am Freitag, 28. Juli, auf Schloss NeuBechburg. Die Pilgertruppe trifft auf die sesshafte Familie Dietschi, das Mittelalter trifft bei «Speed Talks» auf die Neuzeit, wo Begegnungen sowohl mit den Wanderern, den Sesshaften als auch «Schweiz aktuell»-Mitarbeitenden auf dem Programm stehen.

Familie Dietschi

 

So funktioniert der «Speed Talk»

Auf der Neu-Bechburg, die während des ganzen Projekts öffentlich zugänglich ist, gibt es am Freitag, 28. Juli, die einmalige Möglichkeit für ein fünfminütiges Gespräch mit den Pilgern und der Bauernfamilie. Ebenfalls vor Ort sind Moderatorinnen und Moderatoren von «Schweiz aktuell» und Radio SRF 1. Für die erste Runde verlost Radio SRF 1 täglich zwischen 15 und 16 Uhr Tickets live am Sender. Am 28. Juli finden drei Runden «Speed Talk» statt: von 17.30 bis 18.30 Uhr, 19.30 bis 20.30 Uhr und 20.30 bis 21.30 Uhr. Die Platzzahl ist beschränkt. Für die zweite und die dritte Runde kann man sich am Freitag vor Ort für ein Treffen anmelden – solange noch Plätze frei sind.